Cartesischer Taucher – das älteste physikalische Spielzeug der Welt

Farbig sortiert. Höhe ca. 6,5 cm.
Handarbeit aus einer thüringischen Glasbläserei
Dieses älteste physikalische Spielzeug der Welt, benannt nach dem französischen Philosophen René Descartes (1596-1650), versetzt auch 360 Jahre nach seiner Erfindung immer noch in Erstaunen. Der kleine Kobold aus Glas wird in eine mit Wasser gefüllte PET-Flasche gesetzt.

Beschreibung

Dieses älteste physikalische Spielzeug der Welt, benannt nach dem französischen Philosophen René Descartes (1596-1650), versetzt auch 360 Jahre nach seiner Erfindung immer noch in Erstaunen. Der kleine Kobold aus Glas wird in eine mit Wasser gefüllte PET-Flasche gesetzt. Drückt man auf die Flasche, sinkt der Taucher, nimmt man den Druck zurück, steigt er wieder, wobei er sich auch noch um die eigene Achse dreht: Der Kobold tanzt! Auch wenn es aussieht wie Zauberei – es gibt eine handfeste physikalische Erklärung dafür. Sie hat zu tun mit einem luftgefüllten Hohlraum im Kobold und einer kleinen Öffnung darin – mehr wird nicht verraten! Man muss es selbst gesehen haben und den Taucher eigenhändig zum Tanzen gebracht haben, um es zu glauben“ Inhalt: Kobold = Handarbeit aus einer thüringischen Glasbläserei. Höhe ca. 6,5 cm.
Farbig sortiert. Höhe ca. 6,5 cm.
Handarbeit aus einer thüringischen Glasbläserei
Dieses älteste physikalische Spielzeug der Welt, benannt nach dem französischen Philosophen René Descartes (1596-1650), versetzt auch 360 Jahre nach seiner Erfindung immer noch in Erstaunen. Der kleine Kobold aus Glas wird in eine mit Wasser gefüllte PET-Flasche gesetzt.
Drückt man auf die Flasche, sinkt der Taucher, nimmt man den Druck zurück, steigt er wieder, wobei er sich auch noch um die eigene Achse dreht: Der Kobold tanzt! Auch wenn es aussieht wie Zauberei – es gibt eine handfeste physikalische Erklärung dafür.
Auch wenn es aussieht wie Zauberei – es gibt eine handfeste physikalische Erklärung dafür. Sie hat zu tun mit einem luftgefüllten Hohlraum im Kobold und einer kleinen Öffnung darin – mehr wird nicht verraten!